Der Inbegriff von Tourenwagen

Der Inbegriff von Tourenwagen - Cannoneer Photo

Boliden aus dem Grenzbereich zwischen Old- und Youngtimer holen die DTM nach Dyck. Die Tourenwagen Classics hat alte DTM-Renner und zeitnahe Derivate wiederbelebt und gibt uns damit ein beinahe vergessenes Bild zurück. Packende Duelle zwischen Baby-Benzen, frühen C-Klassen, Audi Quattro, 3er-M-BMW, verspoilerten Sierra und ganz und gar nicht bieder auftretenden Astra.

 

180805 Classic Days 293Zum zweiten Mal in Dyck

Zum zweiten Mal kommen solche Rennwagen zu den Classic Days, diesmal sind es zehn. Asch, Grohs, Hahne oder Bigazzi hießen ihre originalen Fahrer – und heißen sie manchmal noch immer...

  • Eric van de Pole (DTM Meister 1987)
  • Otto Rensing (ex DTM Diebels M3 Fahrer)
  • Armin Hahne (mehrfacher DTM Sieger)
  • Klaus Panchryz (ex STW und Formel 2 Fahrer)
  • Volker Schneider (ex DTM Mustang Fahrer)
  • Roland Asch (mehrfacher DTM Sieger)

 

180803 Classic Days 226Sonderlauf auf dem Rundkurs

Aufgereiht werden die Fahrzeuge im „Neue Fahrerlager“ zu sehen sein und wecken dort schon im Stand Erinnerungen an die gute alte - und für viele Fans - einzig wahre DTM.

That´s youngtimer racing, aber Jahr für Jahr dürfen sich weitere Rennwagen aus diesem Kreis offiziell Oldtimer nennen. Betagter oder gar langsamer kommen sie indes kaum daher!

Von Liebhabern mit Motorsport im Blut gepflegt, wird an diesem Wochenende ein Feld von zehn kampf-erprobten Tourenwagen in den Sonderlauf bei den Classic Days gehen.

Sparen Sie Zeit beim Zugang zum Classic Days Veranstaltungsgelände und holen Sie sich Ihre print-@-home Tickets noch im Vorverkauf.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.