Begeisterung für britische Roadster

Begeisterung für britische Roadster

Wilhelm Schmid beschreibt sich selbst als einen der glücklichsten Menschen der Welt. Zweimal in seinem Leben hat er es geschafft, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Der selbsternannte ‘Petrol Head’ und Uhrenliebhaber arbeitete in mehreren Managementpositionen bei BMW, bevor er 2011 zum CEO des deutschen Uhrmachers A. Lange & Söhne ernannt wurde.

Passion for Classics: A. Lange & Söhne CEO Wilhelm Schmid über seine Begeisterung für britische Roadster.

classic days lange soehne 6Die Leidenschaft für Autos hat er von seinem Vater geerbt, dem Besitzer eines Autohauses. Mit 17 Jahren kaufte er seinen ersten Oldtimer und seine erste ‚richtige‘ Uhr. Mehr als dreißig Jahre später ist der 1964 MGB Mark I Roadster noch immer in seinem Besitz, und mit der Zeit kamen ein AC Ace Bristol sowie ein Frazer Nash Le Mans Coupé dazu, von dem insgesamt nur neun Exemplare gebaut wurden.

Diese Automobile zeugen von seiner Leidenschaft für britische Sportwagen und der minimalistischen Einfachheit und Klarheit, die sie verkörpern. In einer zunehmend digitalen Welt genießt Schmid die Verbundenheit mit der analogen, bzw. mechanischen Seite der Dinge. „Wenn ich einen Oldtimer fahre oder eine mechanische Uhr trage, fühle ich mich mit der Welt verbunden“, sagt er und fügt hinzu: „Das Schrauben an meinen Fahrzeugen ist, als sähe ich den Designern bei ihrer Arbeit über die Schulter, und das Ticken einer mechanischen Uhr ist wie der Herzschlag des Lebens für mich.“

 

classic days lange soehne 6Bei Armbanduhren schätzt Schmid die funktionelle Komplexität deutscher Chronographen, nicht nur wegen ihrer Nähe zum Motorsport. Handgefertigte Uhren wie der 1815 CHRONOGRAPH, der DATOGRAPH PERPETUAL TOURBILLON, der TOURBOGRAPH PERPETUAL „Pour le Mérite“ und natürlich insbesondere die LANGE 1 Familie kombinieren technische Raffinesse mit klarem und effizientem Design. Wollte man sie mit deutschen Autos vergleichen, so würde man an die kultivierte Kraft eines Mercedes 300 SL Flügeltürers oder an die zeitlose Eleganz eines BMW 507 denken. Wenn es stimmt, dass klassische Fahrzeuge Skulpturen auf Rädern sind, dann sind mechanische Uhren die ergänzenden künstlerischen Gegenstücke für das Handgelenk.

 

classic days lange soehne 201Das ist – kurz gesagt – die Idee hinter der erfolgreichen Partnerschaft von A. Lange & Söhne mit den Classic Days. Aus eigener Erfahrung weiß Schmid, dass es große Gemeinsamkeiten zwischen Autosammlern und Uhrensammlern gibt. Er war von Anfang an überzeugt, dass insbesondere klassische Fahrzeuge perfekt zu A. Lange & Söhne passen würden.

In diesem Jahr feiert die Traditionsmarke ein ganz besonderes Jubiläum: 25 Jahre LANGE 1 – ein Meilenstein in der bewegten Historie von A. Lange & Söhne. Der Dresdner Uhrmacher Ferdinand Adolph Lange legte mit der Gründung seiner Uhrenmanufaktur 1845 den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei. Seine hochwertigen Taschenuhren sind bei Sammlern in aller Welt noch immer heiß begehrt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen enteignet, und der Name A. Lange & Söhne geriet beinahe in Vergessenheit.

Im Jahr 1990 wagte Walter Lange, der Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, den Neubeginn. Heute werden bei Lange pro Jahr nur wenige Tausend Armbanduhren aus Gold oder Platin hergestellt. In ihnen arbeiten ausschließlich im eigenen Haus entwickelte und aufwendig von Hand dekorierte und montierte Uhrwerke.

 

classic days lange soehne 202Mit 63 Manufakturkalibern seit 1994 nimmt A. Lange & Söhne eine Spitzenposition in der Uhrenwelt ein. Die LANGE 1 war die erste Uhr nach der Wiedergründung der Firma – und ist seit 25 Jahren die unbestrittene Ikone von A. Lange & Söhne. Deshalb feiert die Manufaktur das Jubiläum der vielfach prämierten Uhr mit der auf 250 Exemplare limitierten Weißgold-Edition „25th Anniversary“.

Ihre Besonderheiten: ein tiefblau bedrucktes Argenté-Zifferblatt, blaue Datumsziffern, ein Klappdeckel mit Gravur des Lange-Stammhauses und ein handgravierter Unruhkloben mit gebläuten Linien. Und wo – wenn nicht auf den Classic Days, könnte ein neues Modell der klassischen LANGE 1 Familie besser vorgestellt werden. Seien Sie gespannt, denn am 2. August ist es soweit.

Mehr Informationen unter https://www.alange-soehne.com

 

 

%MCEPASTEBIN%
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.