Hallo Heidi & Hudo

Zu den 12. Classic Days vom 4. bis 6. August 2017 kommt eine Weltumrunderin ganz besonderer Qualität: Heidi Hetzer kommt mit ihrem Hudson "Hudo" nach Dyck. Nach dem Vorbild und auf den Spuren von Clärenore Stinnes fuhr Heidi Hetzer zuletzt mit Ihrem Hudson Great Eight „Hudo“ aus dem Jahre 1930 im 960 Tagen einmal um die Welt.

Auf den Spuren von Clärenore Stinnes

hetzer02Der Start erfolgte am 27. Juli 2014 in Berlin. Die Fahrt führte über Osteuropa nach Teheran, anschließend über China Richtung Australien. Am 4. April 2015 kam sie in Neuseeland an.

Nach der Überführung auf den amerikanischen Kontinent fuhr sie durch Kanada und erreichte Ende August 2015 bei Emerson die Grenze zu den Vereinigten Staaten.

Sie fuhr weiter durch die USA und Südamerika und erreichte nach der Atlantiküberführung im August 2016 Südafrika, von wo aus sie Afrika durchquerte und etwa 2 ½ Jahre nach dem Start wieder in Europa ankam.

 

hetzer03Nach 84.000 Kilometern zurück in Berlin

Am 12. März 2017 beendete sie fulminant ihre Fahrt mit großem Jubel und viel Medien-Aufmerksamkeit in Berlin und wurde vor dem Brandenburger Tor von Freunden und Fans empfangen. Insgesamt war Sie nun mehr als 84.000 Kilometer mit ihrem treuen Hudo gefahren.

Nun führt Heidis Weg nur noch ein wenig weiter bis zum Schloss Dyck ins Rheinland. Auf freundliche Einladung der Classic Remise in Berlin und Düsseldorf wird Heidi Hetzer mit Hudo zu Gast im Klassiker- und Motorfestival sein.

 

Die Classic Days freuen sich sehr auf diesen besonderen Gast und die Unterstützung der Classic Remise bei Heidis kurzer Reise nach Dyck!